Search

Multiscreen mit iPads

Mehrere Bildschirme zu einem ganzen Monitor zusammenfügen war schon immer ein Hingucker. In Schaufenstern, auf Messeständen oder in Empfangshallen machen sie eine gute Figur.
Die Innovationsabteilung von tpcag hat eine Lösung vorgestellt, mit der man mehrere iPads zu einem grossen Bildschirm vereinen kann – und noch für viele andere Anwendungen einsetzen kann.

Multiscreen Lösung mit iPads an der PostNAB 2019 in den tpc-Studios.

Die Idee

Die Lösung wurde für einen SRF-Anlass entwickelt. Emedia, eine Entwicklungsabteilung von tpcag, hatte den Auftrag, iPads als Second Screens für die Gäste zur Verfügung zu stellen. Darauf konnten diese Zusatz- und Ergänzungsinformation erhalten, während auf einem Grossbildschirm Inhalte eingespielt wurden.

tpcInnovation, die Innovationsabteilung bei tpcag, erkannte darauf die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten dieser Lösung. Sie gab den Auftrag, einen Multiscreen Variante für die PostNAB zu realisieren. Ident Pictures durfte die Animationen dazu produzieren.

So funktioniert es

Es können Grafiken, Bilder, Videos oder Abstimmungen auf eine Vielzahl von Geräten geladen werden. Dabei ist es möglich, die gleichen oder auch unterschiedliche Inhalte auf den iPads abzuspielen. Durch den superperformanten Cloud Datenbank Service Firebase und die Synchronisierung mit der Weltzeit via Internet erreicht man eine Genauigkeit von einer Zehntel Sekunde, sodass alle Geräte die Inhalte gleichzeitig abspielen. Entwickler Thomas Feger, der schon lange Speziallösungen im Broadcast-Bereich kreiert, programmierte die Software ShowVector, die das Laden der Clips und die Vorbereitung des Ablaufs ermöglicht. Selbst die Verteilung auf hunderte Geräte ist zügig möglich.

Inhalte können mit einem harten Schnitt oder mit Übergängen gewechselt werden. Loops sind ebenso möglich, wie auch Delays, um die Inhalte gestaffelt auf den einzelnen Geräten auszulösen.

App zur Steuerung der iPads

Mit einer zusätzlichen einfachen Remote-App kann eine Moderatorin mit einem iPod Touch das Abspielen steuern. Sie kann zum nächsten Inhalt hüpfen oder auch situativ reagieren und zum Beispiel den Ablauf komplett neu definieren.

Fernbedienung für Multiscreen
Anwendungsbeispiele

Die Lösung von tpcag eignet sich hervorragend auch für Digital Signage, mit dem iPads weltweit synchron in verschiedenen Läden gefüttert werden. Natürlich müssen die iPads dann via Internet verbunden sein.

Auch denkbar ist der Einsatz in Museumsführungen, bei denen der Guide Inhalte auf die Geräte der Besucher triggert.

Wie in dem Video oben zu sehen ist, kann auch ein Multiscreen in Kunst- oder Präsentationsinstallationen bespielt werden. Die iPads können auch wild angeordnet sein. Allerdings muss in der Kreationsphase die Platzierung der Geräte berücksichtigt werden. Auch wichtig ist die Berücksichtigung der Rahmenbreite der iPads, um eine gute Lesbarkeit zu gewährleisten.

Kann man diese Lösung kaufen?

Die Software als solches ist nicht offen erhältlich, entsprechend gibt es keine App im Apple App Store und keine Steuerungsapp für den Mac oder den PC, die man online beziehen könnte. Denkbar ist ein Einsatz in einem Projekt, auf Anfrage und entsprechend massgeschneidert. Anfragen bitte via thomas.brun@tpcag.ch

0.Comments

    Leave a Comment

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.